5 GRÜNDE FÜR EINE NEUBELEBUNG DER INNENSTÄDTE
 

1. Online Shopping
Der Online-Einkauf bedroht zunehmend den stationären Handel, Händler benutzen das Internet als großes Schaufenster. Für Image und „Handfestes“ reichen kleine, möglichst attraktive Handelsflächen in Innenstädten, große Verkaufsflächen in Shopping Centern werden eher leiden.

2. Demografische Entwicklung
Das Durchschnittsalter unserer Gesellschaft wird immer höher, Nahversorger im Ortszentrum werden daher immer wichtiger. Die Geschäfte der Zukunft müssen künftig wieder (näher) zu den Menschen und nicht an die Peripherie.

3. Junge Menschen gehen neue Wege
Jugendliche zeigen ein geändertes Mobilitätsverhalten: immer mehr verzichten auf einen Führerschein und bevorzugen Bus und Bahn. Öffentlich bestens erschlossene Innenstädte können dadurch punkten.

4. Lebensqualität und sozialer Austausch
Soziale Treffpunkte zum Austausch mit Gleichgesinnten und eine gute Work-Life-Balance gewinnen an Bedeutung. Dafür bieten multifunktionale Innenstädte mit attraktiven Fußgängerzonen eine optimale Plattform.

5. Mehr Bewusstsein für Regionalität
In der Bevölkerung steigt deutlich wahrnehmbar das Bewusstsein für Regionalität und Nachhaltigkeit, für das Einkaufen im Ort. Das eigene Einkaufverhalten beeinflusst maßgeblich die Zukunft der Innenstädte.