Öffentlicher Vortrag von Reinhard Seiß

DIE ZUKUNFT
DER STADT LIEGT
IM ZENTRUM

24. Oktober 2016 | 20:00 Uhr
Kulturhaus Dornbirn | Eintritt frei

Interview mit Reinhard Seiß

Raumplaner Reinhard Seiß zur Entwicklung der Innenstädte sowie zur Verantwortung von Raumplanung und Konsument Innen.

Herr Seiß, warum setzen Sie als Stadtplanungsexperte sich für Innenstädte ein?

In den letzten Jahrzehnten haben große Handelskonzerne gemeinsam mit einer viel zu nachsichtigen Planungs- und Verkehrspolitik die Innenstädte in ganz Österreich ausgehöhlt. Fachmarkt- und Einkaufszentren, aber auch große Supermärkte an der Peripherie sind zur übermächtigen Konkurrenz für Geschäfte in den Orts- und Stadtzentren geworden. Vor allem Kommunen mit bis zu 50.000 EinwohnerInnen sind, wie auch jüngste Studien wieder zeigen, am stärksten betroffen. Wir alle müssen dazu beitragen, diese Entwicklung endlich umzukehren.

Wo gibt es Handlungsbedarf?

Jedenfalls bei der zahnlosen Raumordnungspolitik, die sich immer noch viel zu leicht übergehen lässt. Aber es reicht weit darüber hinaus: Die peripheren Handelseinrichtungen haben eine kostenlose Erschließung durch Straßen und andere Infrastruktur, und oft sogar noch Wirtschaftsförderungen von der öffentlichen Hand erhalten. Und sie dürfen ohne Ende knappes Bauland verschwenden. Für eine Trendwende bräuchte es ressort- übergreifend ein grundsätzliches Umdenken im Sinne von Kostenwahrheit, Effizienz und Zukunftstauglichkeit. Die Politik müsste die Annehmlichkeiten, die der Handel am Stadtrand hinsichtlich Wettbewerbsvorteilen und fehlender Kostenwahrheit für Infrastruktur hat, drastisch zurückfahren und wesentlich verteuern. Und sie müsste Flächenwidmungen ohne Schlupflöcher beschließen.

Welche Lösungsansätze sehen Sie?

Bisherige Strategien erschöpfen sich oft darin, Innenstädte durch Veranstaltungen und Inszenierungen wieder zu beleben, aber das scheint mir wie ein kosmetischer Eingriff bei einem komatösen Patienten. Ermutigend ist, dass in der Bevölkerung das Bewusstsein für Regionalität und Nachhaltigkeit, für den Einkauf im Ort steigt. Das geht zwar langsam und wird nicht so schnell greifen. Aber es ist wohl die einzige Hoffnung. Denn unsere Gesellschaft kann sich leider nicht mehr darauf verlassen, dass die Politik die überfälligen Maßnahmen ergreift.

Reinhard Seiß (46) studierte Raumplanung und Raumordnung an der TU Wien und arbeitet als freier Planer und Berater, Fachpublizist, Buchautor und Filmemacher in Wien. Sein Buch „Wer baut Wien? Hintergründe und Motive der Stadtentwicklung Wiens seit 1989“ erschien bereits in der vierten Auflage.